Freitag

Tagebuch zum Oldtimertreffen 2014

 

Im Oktober 2012 traf sich die Vorstandschaft erstmals um das grobe Gerüst für das Internationale Oldtimertreffen im Jahr 2014 fest zu legen. Man einigte sich auf ein Fest über 3 Tage mit Programm für alle Altersgruppen. Um konkrete Planungen anstreben zu können wurde der Termin auf den    20.-22.06.2014 festgelegt.

 

Danach trat erst mal wieder Ruhe ein. Einige besonders umtriebige Mitglieder ruhten nicht, nein sie besuchten Showbands und Oldtimertreffen  im In- und Ausland. Immer mit Augenmerk auf das eigene Treffen.  Wir waren am Stilfserjoch, am Monte Roen, bei den Feldtagen in Nordhorn, am Monte Grappa und jedes Jahr am Großglockner.  Dabei wurde an die Grenzen der „körperlichen Belastbarkeit“ gegangen. Aber es war nicht umsonst wie die zahlreichen Gegenbesuche aller Vereine beweisen sollten.

 

Die Zeit verging und ab Mai 2013 wurde dann mit monatlichen Treffen der Vorstandschaft  das Programm im Detail ausgearbeitet. Die beiden Vorstände Buchmeier Josef und Berleb Alfred trugen hier die meiste Last der Arbeit, wofür sich der ganze Verein hiermit bei den Beiden bedanken möchte. Wir wissen was Ihr geleistet habt und sind wahnsinnig stolz auf euch.

 

Ab März 2014 traten wir in die heiße Phase ein. Natürlich ist so ein Fest nur mit Unterstützung aller ansässigen Dorfvereine möglich. Ganz dick hat es die Feuerwehr erwischt mit dem leidigen Job des Parkplatzeinweisens und Absperrens. Wie man hörte war es nicht einfach bei diesem Ansturm aber ihr habt alles mit Bravour gelöst. Da braucht es manchmal schon starke Nerven.

 

Um unsere Kuchentheke zu füllen starteten wir ein „Pilotprojekt“. Wir „überfielen“ die Haushalte in Schwimmbach um Kuchen zu erbetteln. Ich darf anmerken das im Zuge der Gleichberechtigung auch reine Männerhaushalte nicht verschont blieben. Die positive Resonanz war überwältigend. Es gab kein Nein. Wir wurden überall herzlichst aufgenommen und bewirtet. ( Es wissts ja wia ma aufd nacht owei ausgschaut ham ). Das Ergebnis war eine Kuchenvielfalt die seinesgleichen sucht. Vielen, vielen Dank an alle die uns unterstützt haben und nicht böse sein weil nicht alle Kuchen verkauft werden konnten. Die übrig gebliebenen wurden zu den Altersheimen in Leiblfing und Mengkofen gebracht.

 

Bei strahlendem Sonnenschein ( ned wia vor 3 Joar) wurde das Zelt aufgebaut. Das Equipment trudelte ein und somit wurde Zeltwache nötig.  Hierbei wurden wir von unserer Jugend tatkräftig unterstützt. Ja und dann nahm das Ganze seinen Lauf. Letzter Tag zum Durchschnaufen war der Donnerstag mit Soundcheck vom DJ Klaus und kleinen Umtrunk der Mitglieder. Selbstverständlich sand olle ganz brav zu angemessener Stunde nach Haus gegangen. Wias ses gherd.

 

Über die drei Festtage schreib i nix das steht auf der ersten Seite.  Nur soviel:

 

ES WAR DER KOMPLETTE WAHNSINN !!!!

 

Ganz ehrlich mir hamma scho mit vui Bulldog grechnet aber das was do obganga is war echt ned zum vorhersehn. Wir möchten auf diesem Wege bei den vielen Besuchern unseres Festes recht herzlich bedanken und kemmts wieda.

 

Am Montag wurde wieder bei strahlendem Sonnenschein das Zelt abgebaut, noch ein letztes Mal vom Grillmeister Gerald Fleisch und Würstl gegrillt und die drei Tage Revue passieren lassen.

 

Zum Schluss an alle die Mitgeholfen haben ein Riesengroßes

 

Dankeschön, Thank you, Merci usw.

 

I dad sogn etz rastma amoi 3 Joar und dann pack mas wieda.

2017 is a no ewig hie.

 

 

 


 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Oldtimerfreunde Schwimmbach